Im Oktober 2004 hat die Landesgruppe Ruhrgebiet einen Ausflug nach Brilon gemacht.

   

(Bericht und Fotos von Sabine Otto)


Am 01.10.2004 war es wieder so weit, die Landesgruppe fuhr zum Fernspaziergang nach Brilon ins Sauerland.
Wir hatten großes Glück mit dem Wetter, und nach anfänglichen Schwierigkeiten im Hotel wurde es ein rundum tolles Wochenende.

 

 

 

 

Fritz Becker, der örtliche Wanderführer, ging mit uns durch die Briloner Wälder zu einer zünftigen Erbsensuppen-Mahlzeit in einer urigen Hütte.

Jule, der einzige Nicht-Beagle, wäre, nachdem sie aus dem Halsband flutschte, beinahe auf Eseljagd gegangen, doch Jörg konnte noch so eben Schwanz und Bein festhalten, und mit vereinten Kräften wurde Jule von der Weide gezogen.

 

 

        

 

Wolfgang Brüggemann bekam einen Riesenschreck, als er sich Auge in Auge einem dieser Esel gegenüber sah, - oder war der Schreck beim Esel größer...? Diese Frage haben wir nicht wirklich klären können.

Hanne entdeckte dann kurz vor Brilon eine echte Sensation: frisch "geschlüpfte" Lämmer, ja, so was erlebt man wohl nur im Sauerland.

 

 

 

 

Nach einem leckeren 5-Gänge-Menü am Abend saßen wir noch lange zusammen und haben viel gelacht und erzählt.

Sonntags fuhren die meisten dann nach dem Frühstück heimwärts, und ein kleiner Trupp von 11 Menschen und 7 Hunden machte noch einen Spaziergang mit anschließendem Sonnenbad in Brilon beim Mittagessen.

v

Es war ein schönes Wochenende...

Wann fahren wir wieder?????

 

 

 

.