Beagle-Ralley
22. Juli 2007

Es ist soweit, die zweite Beagle Ralley ist gestartet.

Viel Spaß beim Bilder stöbern:
(nach dem Anklicken eines Bildes wird es in groß angezeigt)

Der Start
Jeder der die Doping Kontrolle (ob auch genügend Leckerchen dabei sind) bestanden und den
Ralley Eid abgelegt hat, darf Starten

 

  Beagle Ralley Posten 1
Maß für Maß
Die Teilnehmer müssen schätzen, wie viel die beiden Hunde der Postenhelfer wiegen und ziehen aus einem Topf die erste und dritte Zeile eines Gedichts, dass sie auf bis zu 4 Doppelzeilen ergänzen können. Das Gedicht muss am Ziel abgegeben werden.

  Beagle Ralley Posten 2
Schnüffelrunde
Auf dem Boden stehen 5 umgedrehte Blumentöpfe, unter denen sich jeweils ein Leckerchen befindet. Die Hunde müssen der Reihe nach die Leckerchen finden. Beim ersten Topf darf geholfen werden. Jeder Hund hat 1 Minute Zeit.

   

  Beagle Ralley Posten 3
Gehorsam mal anders und Fragestation

An dieser Station sollen die Hunde das Kommando „Sitz“ ausführen, allerdings unter erschwerten Bedingungen:

Die Gruppenteilnehmer können wählen, wer welche Aufgabe übernehmen soll.
Anschließend muss die Gruppe noch 4 Fragen beantworten, die ganz leicht sind, wenn man vorher etwas auf die Umgebung geachtet hat:

  1. Wie viele Hunde wohnen im Forsthaus?
    Antwort 1 oder 2 ist richtig, die Hunde laufen immer laut bellend am Zaun entlang, aber es kann schon mal sein, dass einer gerade nicht da ist.

  2. Welche Unterkunftsmöglichkeit für Tiere gibt es am Forsthaus?
    Antwort: ein Bienenhotel

  3. Welche Hunderasse ist auf dem „Nicht Wildern“ Schild abgebildet?
    Antwort: Schäferhund

  4. Wie heißt das Restaurant, an dem sich Start und Ziel befinden?
    Kaiser-Friedrich-Turm

(Wer hierzu noch Bilder hat, nur her damit ...)

Beagle Ralley Posten 4
Eierlauf
Die Teilnehmer müssen in der Leinenhand einen Löffel mit einem Plastikei halten und im Slalom um 10 Hütchen herumgehen. Sobald das Ei herunterfällt, übernimmt der nächste Gruppenteilnehmer und fängt von vorne an.
Ersatzfrage bei weniger als 4 Hütchen:

  Beagle Ralley Posten 5
 
Verpflegungsstation – Stadt-Land-Hund
Die Teilnehmer müssen nacheinander mit ihrem Hund zu einem Würfel laufen, den am Geschirr oder Halsband befestigen und mit dem Hund zurückkommen. Dort bekommen sie einen Zettel ausgehändigt, auf dem sie innerhalb von 20 Sekunden einen Stadt, ein Land und eine Hunderasse mit dem Anfangsbuchstaben aufschreiben müssen, der zuletzt auf dem Würfel oben liegt.

       

Auf dem Weg zur Station 5 und Station 6 gibt es ein freudiges Aufeinander Treffen

  Beagle Ralley Posten 6
Eimergasse
Die 3 Hunde müssen, in Form eines Staffellaufs, durch eine Gasse aus 10 Eimern geschickt werden, in denen jeweils ein Gegenstand liegt, d. h. 2 Hunde stehen am Anfang der Gasse und einer am Ende. Der erste Hund wird nun durch die Gasse abgerufen, sobald er im Ziel ist, startet der 2. und dann der 3.
Anschließend werden die 3 Hundeführer etwas weiter weggeführt und bekommen Zettel, auf denen sie in 30 Sekunden die Gegenstände aufschreiben müssen, die in den Eimern lagen.

 

Beagle Ralley Posten 7
Kegeln
In einem Kreis stehen 10 Holzkegel. Der Hund wird mit lockerer Leine in den Kreis geschickt und muss dort so viele Kegel wie möglich umwerfen, wobei der Hundeführer den Hund nicht berühren und den Kreis nicht betreten darf.
Kegel, die nicht durch den Hund umgeworfen werden, zählen nicht.
Zeitlimit: 1 Minute

 

Beagle Ralley Posten 8
Leckerchenschräge
Von einer Schräge werden für jeden Hund nacheinander 5 Leckerchen heruntergerollt. Für jedes Leckerchen, das gefressen wird, bevor es am Ende der Schräge ankommt, gibt es einen Punkt.
Für jeden Hund gibt es einen Probedurchlauf mit einem Leckerchen.
Anschließend müssen noch mal in der Gruppe Fragen beantwortet werden.

Beagle Ralley Posten 9
Wie gut kennst du deinen Hund?

  1. In 3 Näpfen liegt jeweils ein Stück Lammpansen, ein Stück Fleischwurst und ein Hundekeks. Frage: was frisst der Hund zuerst?
  2. Der Hund wird vor einer Hürde abgesetzt, der Hundeführer stellt sich dahinter. Nun wird der Hund mit dem Kommando „Hier“ oder „Komm“ gerufen. Frage: springt der Hund über die Hürde oder läuft er drum herum / unter durch?
  3. Unter einem Sieb liegt ein Leckerchen. Frage: Schafft der Hund es, innerhalb von 15 Sekunden an das Leckerchen zu kommen?

 

Beagle Ralley Posten 10
Olé – hier tanzt der Bär
Jeder Teilnehmer muss eine Minute Kunststücke mit seinem Hund zur Musik vorführen. Extra Punkte gibt es für´s Verkleiden und für´s Fotografieren lassen und für eine besonders gute Choreografie.

Die Sieger (und das sind wir alle)


Auf dem allerersten Platz stehen für uns Sigrid und Barbara mit ihren unermüdlichen Helfern.
Sie haben uns einen wunderschönen Beagle
Ralley Tag ermöglicht.
Danke an Euch, das habt Ihr toll gemacht!

Die Reihenfolge ist zufällig und hat nichts mit der erreichten Platzierung gemein, den eins steht fest, bei so viel Spaß den wir heute alle hatten, hat jeder den ersten Platz belegt.

Leider fehlen mir hier einige Bilder, also wenn jemand diese hat, bitte einmal zu mir ....Danke

Schönes und lustiges am Rande

einige unserer Beagles

Ein Beagle Ehrenhalber

Wo ist das Würstchen?

Schnappschüsse

Angekommen und geschafft!

Route und Landschaft


 

 

Sonntag,  22.07.2007    Hagen Haspe  
Anfahrtsbeschreibung:
Von der Autobahn 1 an der Anschlussstelle Volmarstein / Haspe (89) aus Richtung Wuppertal kommend rechts abfahren, (aus Richtung Hagen links abfahren) in Richtung Hagen / Haspe auf die Grundschötteler Straße.  Nach ca. 3 km in Hagen links abbiegen Richtung Zentrum / Iserlohn auf die B7\Enneper Straße. Nach 680 m halb rechts fahren Richtung Ennepetal / Haspe (Haenelstraße). An der zweiten Ampel rechts abbiegen auf die Vorder Straße in Richtung Ennepetal / Hasper Talsperre.
Nach ca. 1,6 km links einordnen und abbiegen auf die Straße „Im Kettelbach“ Richtung Flugplatz. Die Serpentinen hochfahren bis zum Waldlokal „Hinnenwiese“ (ca. 1,6 km) und dort links abbiegen in den Elsa-Brandström-Weg“ und der Beschilderung zum „Kaiser-Friedrich-Turm“ folgen.
Achtung! Bitte von der B7 aus unbedingt der Wegbeschreibung folgen, da Navigationsgeräte und Routenplaner in dieser Gegend häufig über nicht befahrbare Forstwege leiten!!!