Beagle-Diplom am 24.09.2011

 

Nach monatelangem Üben hatte das Jahr seinen Höhepunkt an einem sonnigen Samstag.

Fünf Beagle- und Hundeführerpaare hatten sich für das Beagle-Diplom B und vier für das Beagle-Diplom C-Sport angemeldet.
 In der Hoffnung, dass unsere Trainerinnen Kati Fuhr und Christiane Rohrbach die Teilnehmer gut vorbereitet hatten, erschienen alle guten Mutes,
wenn auch ein bisschen aufgeregt.
Nach dem obligatorischen Abschnüffeln des Platzes, kurzem freien Spiel (der Hunde) und ein paar letzten Übungen begann die Prüfung für das B-Diplom.
Im Gehorsamsteil bewiesen zwei Beagle bei der Freifolge den rassespezifischen Dickkopf und gingen flitzen.
Aber die Wiederholung dieser Übung verlief auch bei diesen beiden erfolgreich.
Die folgenden Übungen verliefen vollkommen problemlos, so dass alle Hundeführer schon schnell ein beruhigendes Punktekonto hatten.
Zuletzt wurde die fünfminütige Platzablage durchgeführt, bei der die Beagle „gelassen verweilen“ sollen.
Die Hunde waren deutlich gelassener als die Frauchen und Herrchen, so dass fünf Beagle und fünf Hundeführer nach dieser letzten Übung ihr bestandenes Diplom feiern konnten.












 

In direkten Anschluss an die erste Prüfungsgruppe haben sich die Teilnehmer vom Beagle-Diplom C-Sport auf dem Platz eingefunden.
Die lange Wartezeit hatte an den Nerven von Frauchen und Herrchen genagt und einige Hunde ein wenig müde gemacht.
Dies war bei dem Gehorsamsteil zu sehen, bei dem einige der Hunde schwerer als normal zur Mitarbeit zu bringen waren.
Kaum waren die Pflichtaufgaben bewältigt, waren alle Beagle aufgewacht und haben den anschließenden Agility-Parcours mit Bravour gemeistert.
Dabei ist hervorzuheben, dass bei diesen Übungen fast keine Punkte abgezogen wurden.
Auch bei dieser Prüfung haben Hundeführer- und Beaglepaare bestanden und konnten sich feiern lassen.










 

Beim anschließenden Glas Sekt viel den neun Prüflingen und den beiden Trainerinnen die Last von den Schultern und es wurde gemeinsam
bei einem deftigen Eintopf und Kuchen gefeiert. Ein Dank geht an unseren Leistungsrichter Willi Keller und unsere Prüfungsleiterin Kati Fuhr
für einen reibungslosen Ablauf des Prüfungstages. Abschließend lässt sich sagen, dass unsere beiden Trainerinnen in den letzten Monaten
eine wirklich gute Arbeit geleistet haben, so dass bei der ersten Ausrichtung der Beagle-Diplome B und C-Sport in unserer Landesgruppe
alle Teilnehmer bestanden haben. Ein herzlicher Glückwunsch geht an die teilnehmenden B-Diplomaten

Christiane & Gustaf
Markus & Oskar
Hubert & Luca
Ute & Hunter
Winfried & Rosi

sowie den C-Diplomaten

Michael & Norbert
Marlis & Guinness
Sylvia & Max
Heinrich & Amy

Bedanken möchten sich die Prüflinge auch bei allen Hundebesitzern der Gegend, die während der Prüfungszeit zufällig nicht mit ihren Hunden
neben dem Platz spazieren gegangen sind sowie bei allen Kaninchen und Hasen, die den Platz in den letzten Tagen nicht zu häufig betreten haben.
Ohne ihr Dazutun hätten bestimmt nicht alle Beagle bestanden…

 

 

.